Entdecken Sie die Wirtschaftsregion Kassel
Entdecken Sie die Wirtschaftsregion Kassel

Förderprogramme

Die Europäische Union, die Bundesrepublik Deutschland, das Land Hessen sowie die Kreditwirtschaft haben zahlreiche Förderprogramme aufgelegt, die der gewerblichen Wirtschaft zur Verfügung stehen. Im Rahmen der Regional-/Sektoralförderung können im Wirtschaftsraum Kassel darüber hinaus folgende Möglichkeiten in Betracht kommen:
 

Gemeinschaftsaufgabe "Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur" (GRW)

Im Zuge der Neuabgrenzung der Fördergebiete ist die Wirtschaftsregion Kassel (Stadt und Landkreis Kassel) aufgrund ihrer dynamischen Entwicklung seit 01.07.2014 nicht mehr als GRW-Fördergebiet eingestuft. Möglicherweise könnte aber das Landesprogramm "Betriebliche Investitionen" in Betracht kommen, das ebenfalls Zuschüsse für bestimmte Investitionen von KMU - Unternehmen ermöglicht. Die Voraussetzungen für eine Förderung sind der GRW-Förderung dabei sehr ähnlich, z.B. dass die Umsätze des geförderten Unternehmens mehrheitlich überregional erzielt werden müssen. 

> www.wibank.de

 

Europäischer Strukturfonds (EFRE)

Seit Jahren gehören Teile der Wirtschaftsregion Kassel zum Fördergebiet der Europäischen Union. In der vergangenen Programmperioden wurden vorwiegend Fördermittel zum Ausbau der öffentlichen Infrastruktur zur Verfügung gestellt. Auch für die neue Förderperiode 2014 bis 2020 hat das Land Hessen ein Operationelles Programm erstellt, das die Europa-2020- Strategie zur Förderung eines intelligenten, nachhaltigen und integrativen Wachstums unterstützt.

Hessen wird in dieser Zeit von der Europäischen Union für das EFRE-Programm voraussichtlich EFRE- Mittel in Höhe von 240,7 Mio. Euro erhalten.

Das EFRE-Programm ist in vier Prioritätsachsen gegliedert:

  1. Stärkung von Forschung, technischer Entwicklung und Innovation
  2. Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit von KMU sowie Gründungsförderung
  3. Förderung der Bestrebungen zur Verringerung der CO2-Emmissionen in allen Branchen der Wirtschaft
  4. Nachhaltige Stadtentwicklung

Die Förderanträge können auf Grundlage von Landesrichtlinien gestellt werden.

www.efre.hessen.de
 

EU-Stadtteilentwicklungsprogamm "Lokale Ökonomie"

Das Förderprogramm für kleine und mittelständische Unternehmen sowie Existenzgründer, das in Teilbereichen der Stadt Kassel galt, ist zum Jahresende 2013 ausgelaufen, Anträge können zur Zeit nicht gestellt werden. Möglicherweise gibt es eine "Neuauflage", sobald die Förderbestimmungen der neuen EU-Förderperiode 2014-2020 im Detail bekannt sind (frühestens 2017).

www.lokale-oekonomie-kassel.de.
 

Hessische Initiative für Energieberatung im Mittelstand

Die Hessische Initiative für Energieberatung im Mittelstand richtet sich an kleine und mittlere Unternehmen aller Branchen in Hessen. Sie informiert über die bestehenden Beratungs- und Fördermöglichkeiten zur Energiekostensenkung. Für Betriebe, die noch keine Maßnahmen zur Energieeffizienz identifiziert haben, bietet z.B. die kostenlose Erstanalyse vor Ort durch qualifizierte Umweltingenieure den Einstieg. Denn schon mit einfachen Sofortmaßnahmen können  bis zu zwanzig Prozent der  Energiekosten gesenkt werden. Die Initiative ist unabhängig, vertreibt und bewirbt keine Produkte und wird von Hessischen Kammern, Unternehmerverbänden, Gewerkschaften und der Hessischen Landesregierung getragen. Das RKW Hessen leitet das Projekt.

Alle Informationen zum Programm, Praxisbeispiele, Effizienztipps, Angebote und Kontaktdetails gibt es auf http://www.energieeffizienz-hessen.de/
 

Qualifizierungsberatung des Landes Hessen


Bildungsberatungsstellen und Qualifizierungsbeauftragte informieren und beraten darüber, wie sich die Qualifizierung von Beschäftigten in Zukunft noch erfolgreicher gestalten lässt. Eine Übersicht über die vom Hessischen Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Landesentwicklung geförderten hessischen Qualifizierungsberatungsstellen finden Sie unter dem Portal der hessischen Beratungsstellen: www.bildungsberatung-hessen.de

Die Ausstellung von "Qualifizierungsschecks" ist seit dem 01. April 2014 nicht mehr möglich.

 

UNIKAT Crowdfunding

Die Crowdfunding Plattform der Universität Kassel bietet Projektstarterinnen und -startern aus den unterschiedlichsten Bereichen (Kunst, Film, Musik, Design, Erfindungen, Prototyping, Gründung etc.) die Möglichkeit, ihre Ideen vorzustellen und Unterstützer zur Finanzierung der Projekte zu finden.

www.unikat-crowdfunding.de
 


Inklusion von schwerbehinderten Menschen

Das LWV Hessen Integrationsamt verfolgt das Ziel der Inklusion von schwerbehinderten Menschen im Arbeitsleben mit vielfältigen Maßnahmen. Das Integrationsamt will durch praxisnahe Lösungen und gute Zusammenarbeit behinderte Menschen und ihre Arbeitgeber unterstützen, die dauerhafte Teilhabe am Arbeitsleben zu ermöglichen und zu sichern. Im Rahmen der Begleitenden Hilfen kann die Beschäftigung von Menschen mit Behinderung durch Beratung und Begleitung, aber auch durch finanzielle Unterstützung gefördert werden.

> www.integrationsamt-hessen.de

 

Förderprogramme der Kreditwirtschaft

Die zinsverbilligten Darlehen der Kreditanstalt für Wiederaufbau und der Wirtschafts- und Infrastrukturbank Hessen (Wibank) können Sie direkt über Ihre Hausbank beantragen. Informationen und die aktuellen Konditionen finden Sie auf den folgenden Webpages:

> www.kfw.de

www.wibank.de
Netzwerk Hessen-China Netzwerk Industriepark Kassel Güterverkehrszentrum Kassel Kassel-Welcome Kassel Visuell Competence Center Aerospace
Europäische Union
© 2017 Wirtschaftsförderung Region Kassel GmbH